Peter Michielsen
  • geboren 1959 in IJmuiden (Niederlande)
  • Geigenunterricht bei Elise Dekker, Greta van Dijk, Gijs van der Grinten - Klavier bei Jeanne van Asselt
  • Violinstudium in Amsterdam zuerst bei Bets van der Horst-Diamant, danach bei Davina van Wely
  • Nebenfach Klavier bei Deborah Land
  • Konzertmeister des Niederländischen Jugendorchester NJO
  • solistische Auftritte in Violinkonzerten von u.a. Brahms, Kurt Weill, Alexander Glasunow, Saint-Saens, Mendelssohn
  • ab 1984 freiberufliche Orchestertätigkeit in Symphonie-, Kammer- und Barockorchestern (u.a. Concertgebouworkest Amsterdam, Chamber Orchestra of Europe, Amsterdamse Bachsolisten, The Amsterdam Baroque Orchestra, Per Musica, La Banda - unter Dirigenten wie: Leonard Bernstein, Riccardo Chailly, Georg Solti, Bernard Haitink, Antal Dorati, Eugen Jochum, Nikolaus Harnoncourt, Lorin Maazel - mit Solisten wie: Yehudi Menuhin, Gidon Kremer, Mstislaw Rostropowitsch, Salvatore Accardo, Thomas Zehetmair, Murray Perahia, Vladimir Ashkenazy u.a.)
  • 1988 Umzug nach München
  • Musikwissenschaft-Studium an der LMU
  • seit 1991 Unterrichtstätigkeit im Fach Violine und Viola
  • Schüler v.a. im Alter zwischen ca. 10 und 19 Jahren
  • 1993 Gründung des PJKO: Puchheimer Jugendkammerorchester
  • alljährliche Teilnahme mit Schülern beim Wettbewerb Jugend musiziert
  • Mitarbeit als Juror bei Jugend musiziert auf Regional-, Landes- und Bundesebene
  • Präsidiumsmitglied Jeunesses Musicales Bayern
  • 2017 und 2018 Dozent bei dem Musikkurs Musikferien am Starnberger See mit Julia Fischer in Tutzing

Preise und Auszeichnungen für die Arbeit mit dem Puchheimer Jugendkammerorchester PJKO:

  • 2000 Bürgermedaille der Stadt Puchheim
  • 2002 Tassilopreis der Süddeutschen Zeitung
  • 2006 Förderpreis des Kulturvereins Fürstenfeld
  • Neerpelt (Belgien), 'Europäisches Musikfestival für die Jugend': 2x 1. Preis 'cum laude', 2x 1. Preis 'summa cum laude' (1997, 1999, 2002 und 2007)
  • Wien: Festival/Wettbewerb 'Summa cum Laude': 2x 1. Preis 'with outstanding succes' (2007 und 2010), 2010 zusätzlich mit dem Sonderpreis der Stadt Wien
  • Bayerischer Orchesterwettbewerb BOW: 5x Weiterleitung zum Bundeswettbewerb (1995, 1999, 2003, 2007, 2015 - 4x 1. Platz)
  • Deutscher Orchesterwettbewerb DOW: 2x 1. Platz in der Kategorie Jugendkammerorchester (2004 in Osnabrück und 2016 in Ulm)
  • 2015 Bayerischer Staatspreis für Musik